Internationale Kommission fur die Hydrologie des Rheingebietes - logo

Secretariat: PO Box 2232 | 3500 GE Utrecht | The Netherlands | T +31 887 985 233 | info@chr-khr.org

Sie sind hier

Überraschende Ergebnisse im Hinblick auf Niedrigwasser im Rhein

Juli 18, 2018

IKSR diskutierte Analyseergebnisse in Solothurn (Schweiz)

Im Moment betrachten viele Anlieger und Nutzer des Rheins die niedrigen Wasserstände mit Sorge. So gilt seit dem 18. Juli 2018 Code “gelb” und ist die Nutzung des Rheinwassers in den Niederlanden leicht eingeschränkt, z.B. für die Bewässerung von landwirtschaftlichen Flächen, leichte Reduktion hinsichtlich der Beladung von Schiffen, etc. 
Die statistische Analyse von den Rheinabflüssen zwischen 1901 und 2010 zeigte, dass  zwischen Diepoldsau bis Andernach eine signifikante Zunahme der Abflüsse bei Niedrigwasser  zu verzeichnen ist. In der Periode von 1961 bis 2010 gilt dies aber nicht weiter stromabwärts. Die IKSR hat jetzt ein Monitoring gestartet und überwacht das Niedrigwasser auch an Saar und Mosel in 5 Klassen (von normal bis extrem selten). Siehe die Pressemitteilung von der IKSR  unter https://www.iksr.org/de/dokumentearchiv/pressemitteilungen/pressemitteil....