Internationale Kommission fur die Hydrologie des Rheingebietes - logo

Sekretariat: PO Box 17 | 8200 AA Lelystad | Niederlande | T +31 320 298 603 | info@chr-khr.org

Sie sind hier

Einfluß der Kalibrierung hydrometrischer Meßflügel auf die Unsicherheit der Abflußermittlung. Ergebnisse eines Ringversuchs

I-
06
Autor
Teuber, W.
Datum der Veröffentlichung
1987
Download

rapport_i_-_6.pdf

AnhangGröße
Rapport I-6(30.79 MB)
Inhaltsverzeichnis
1. Einleitung
   
2. Kalibrierung von Meßflügeln (Übersicht)
   
3. Beteiligte Kalibrieranstalten
   
4. Eingesetzte Meßflügel
   
5. Analyse des Ringversuchs
5.1 Ergebnisse der verschiedenen Kalibrierungen
5.2 Unterschiede zwischen den Kalibrieranstalten
5.3 Streuung der Meßpunkte
5.4 Unterschiede zwischen der Kalibrierung in Rohrgerinnen und in Schleppkanälen
   
6. Diskussion von Unsicherheitsquellen
6.1 Einflüsse der Meßanlage (Geräteeinflüsse)
6.1.1 Erfassung der Meßparameter
6.1.2 Eppereffekt
6.1.3 Einfluß der Befestigungsart
6.1.3.1 Unterschiede zwischen den Flügelgleichungen von Stangenflügel und Schwimmflügel
6.1.3.2 Befestigung von Schwimmflügeln bei der Kalibrierung
6.1.4 Sonstige Einflüsse
6.2 Äußere Einflüsse
6.3 Persönliche Einflüsse des Meßpersonals
   
7. Auswirkung der Unsicherheit der Flügelkalibrierung auf die Abflußermittlung
   
8. Zusammenfassung und Empfehlungen (französisch, deutsch, niederländisch und englisch)
 
Literaturverzeichnis
   
Einige Informationen über die KHR (französisch, deutsch, niederländisch und englisch)