Internationale Kommission fur die Hydrologie des Rheingebietes - logo

Secretariat: PO Box 2232 | 3500 GE Utrecht | The Netherlands | T +31 887 985 233 | info@chr-khr.org

Sie sind hier

Berechnung von Hoch- und Niedrigwasserwahrscheinlichkeit im Rheingebiet

I-
04
Autor
Buck, W.; R. Kipgen; J.W. van der Made; F. de Montmollin; H. Zettl; J.F. Zumstein
Datum der Veröffentlichung
1986
Download

rapport_i_-_4.pdf

AnhangGröße
Rapport I-4(26.31 MB)
Zusammenfassung
1. Berechnung der Hoch‑ und Niederwasserwahrscheinlichkeit in der Schweiz (F. de Montmollin)
1.1 Einleitung
1.2 Hochwasserwahrscheinlichkeit
1.3 Niederwasserwahrscheinlichkeit
 
2. Die Ermittlung von Hoch‑ und Niederwasserwahrscheinlichkeiten in Österreich (H. Zettl)
 
3. Die Berechnung von Hoch‑ und Niedrigwasserwahrscheinlichkeit in der Bundesrepublik Deutschland (W. Buck)
3.1 Einführung
3.2 Hochwasserwahrscheinlichkeit
3.2.1 Datenmaterial
3.2.2 Datenanalyse
3.2.3 Berechnung der Hochwasserwahrscheinlichkeit
3.3 Niedrigwasserwahrscheinlichkeit
3.3.1 Niedrigwasser‑Kenngrößen
3.3.2 Datenauswahl
3.3.3 Datenanalyse
3.3.4 Ermittlung der Niedrigwasserwahrscheinlichkeit
 
4. Berechnung der Hoch‑ und Niedrigwasserwahrscheinlichkeit in Frankreich (J. F. Zumstein)
4.1 Hoch‑ und Niedrigwasserkenngrößen
4.2 Stichprobenauswahl
4.3 Verteilungsgesetze
4.3.1 Auswahl der Verteilungsgesetze
4.3.2 Parameterschätzung
4.3.3 Wiederkehrzeiten .
4.4 Schlußbemerkung.
 
5. Berechnung der Hoch‑ und Niedrigwasserwahrscheinlichkeit in Luxemburg (R. Kipgen)
5.1 Einleitung
5.2 Hochwasserwahrscheinlichkeit
 
6. Bestimmung des Bemessungshochwassers für den Rhein in den Niederlanden (J.W. van der Made).
6.1 Historischer Überblick .
6.2 Analyse der Hochwasserwahrscheinlichkeit
6.3 Überschreitungsdauern.
6.4 Niedrigwasserwahrscheinlichkeit
 
7. Zusammenfassung (Französisch, Deutsch, Niederländisch, Englisch).
 
  Literaturverzeichnis
 
Anlagen  
Anlage 1 Geographische Karte des Rheineinzugsgebietes
Anlage 2 Verzeichnis der benutzten Symbole und Bezeichnungen
Anlage 3 Vergleichender Überblick der für die Ermittlung von Hoch‑ und Niedrigwasserwahrscheinlichkeit in den verschiedenen Mitgliedstaaten der KHR angewandten Verfahren
Anlage 4 Beispiele von Berechnungen von Hochwasserwahrscheinlichkeiten an den Stationen Rheinfelden und Kaub
Anhang (H.G. Mendel) Systematische Zusammenstellung der im Rheingebiet benutzten Verteilungsfunktionen
 
Einige Informationen über die KHR (Französisch, Deutsch, Niederländisch, Englisch)