Internationale Kommission fur die Hydrologie des Rheingebietes - logo

Sekretariat: PO Box 17 | 8200 AA Lelystad | Niederlande | T +31 320 298 603 | info@chr-khr.org

Sie sind hier

Niedrigwasser im Rheingebiet

Internationales wissenschaftliches Symposium - "Wissenschaft begegnet Praxis"
September 20, 2017 bis September 21, 2017

Was wissen wir über Niedrigwasser im Rheingebiet und wie entwickeln wir weitere praktische Maßnahmen, um die negativen Effekte von Niedrigwasserereignissen zu reduzieren? Wie können wir Niedrigwasserereignisse besser wahrnehmen und wie können wir adequat reagieren?

Allgemein

In den vergangenen Jahren hat es eine Verschiebung der Aufmerksamkeit gegeben, in dem nicht nur die Folgen von Hochwasser im Fluss und deren Auswirkung auf das Ökosystem betrachtet werden, sondern auch die Folgen von Niedrigwasser. In den letzten Jahrzehnten gab es verschiedene Niedrigwasserperioden mit gravierenden Folgen, nicht nur für den Fluss, sondern auch für die Gesellschaft. Niedrigwasserereignisse beeinträchtigen die Schifffahrt, Wasserkrafterzeugung und die Umwelt. Hochwasser sind wie auch Niedrigwasser natürliche Phänomene, die zu einer erheblichen Einschränkung der verschiedenen Nutzungen und Funktionen des Rheins führen können und die Wasserqualität und das aquatische Ökosystem beeinflussen können. Deshalb haben die Flussbehörden das Management von Niedrigwasser hoch auf ihre Tagesordnung gesetzt und müssen sie mit praktischen Lösungen kommen.

Wir laden Sie recht herzlich ein.

Olivier Overney  –  Hans Moser – Siegfried Demuth

Veranstaltungsort
Hotel Dorint
Schönaustrasse 10
CH-4058 Basel
Schweiz
Vorläufiges Programm und zeitlicher Ablauf (Englisch)

Day 1 - September 20, 2017

Introduction

09.00 - 09.30
Registration (coffee & tea)

09.30 - 10.00
Welcome and opening of the symposium  – Host Dr. Olivier Overney , BAFU / Prof. Dr. Hans Moser, President  of CHR / Prof. Dr. Siegfried Demuth International Centre for- Water Resources and Global Change – IHP/HWRP

10.00 - 10.30
What is the problem of low flow in the Rhine catchment? Setting the scene – Gregor Lahaa, Boku, Austria

Session 1: Processes – Hydrology & Atmosphere – Parameters

10.30 - 10.55
Discharge, indicators, practical guidelines – Anna Ebner von Eschenbach, BfG, Germany

10.55 - 11.20
Some current challenges in setting up and operating sub-seasonal to seasonal predictions of low-flows in Switzerland   – Massimiliano  Zappa, WSL, Switzerland

11.20 - 11.55
Coffee & tea break

11.55 - 12.20
Regional aspects of low flows – Philip Brunner, University Neuchatel, Switzerland

12.20 - 12.45
Global (climate) change – past , present future – Rolf Weingartner,  Uni Bern, Switzerland  

12.45 - 14.00
Lunch (all participants)

14.00 - 14.25
Climate change & atmospheric drought –  Monica Ionita Scholz, Alfred Wegener Institute, Germany

14.25- 15.00
Discussion on podium (5 panelists plus questions from ‘audience’ / preparation group)

15.00 - 15.30
Coffee & tea break

Session 2: Low Flow Impacts

15.30 - 15.55
Low flows and impacts on the Rhine – (recent) study results of the ICPR expert group LW  – Gerhard Brahmer, HLNUG, Germany

15.55 - 16.20
Low flows and impacts on navigation – Norbert Kriedel, CCNR, France

16.20 - 16.45
Water quality (in relation to WFD and other guidelines) – Prof. Ternes, WFD/ICPR, Germany

16.45 - 17.10
Water ecology – David Monnier, Agence française pour la biodiversité/AFB, France 

~17.15
Preview on day 2 & closure of day 1

~19.00
Dinner in Hotel Dorint

Day 2 - September 21, 2017

Low Flow Impacts (continuation)

08.30 - 09.o0
Arrival of participants (coffee & tea)

09.00 - 09.25
Focus on fresh water supply in the Dutch Rhine Delta   – Neeltje Kielen, RWS-WVL, The Netherlands  

09.25 - 09.50
Drought impact inventory (EU database) – Irene Kohn, Uni Freiburg, Germany

09.50 - 10.15
(Water) Energy – Jean-Phillippe Royer, EDF, France

10.15 - 10.45
Coffee & tea break

Session 3: Measures to cope with low flows / water shortage

10.45 - 11.10
Low flow management and local water scarcity  –  Samuel Zahner, BAFU, Switzerland

11.10 - 11.35
Presentation LAWA “Guidance for a sustainable low flow management („Leitlinien für ein nachhaltiges Niedrigwassermanagement”) – LaWa, Bavaria,  Germany  

11.35 - 12.00
Drought and water scarcity (EU perspective) –  Jürgen Vogt, Joint Research Center, Ispra, Italy

12.00 - 12.30
Wrap up and advices for CHR network how to proceed – all reporters and chairs/CHR

12.30 - 14.00
Lunch (all participants)

~14.00
End of the symposium

Anmeldung

Mittels dieses Anmeldeformulars können Sie sich zum Symposium anmelden.